Vorstand

Präsidentin

Prof’in Dr. Sabine Walper

Psychologin
Forschungsdirektorin am Deutschen Jugendinstitut (DJI)
Professorin für Allgemeine Pädagogik und Bildungsforschung an der Ludwig-Maximilians Universität München

„Die Deutsche Liga für das Kind war und ist ein zentraler Wegbereiter für die Anerkennung von Bedürfnissen und Rechten junger Kinder auf Schutz, Förderung und Partizipation. Ich engagiere mich mit voller Überzeugung in der Liga, weil sie die entscheidenden Disziplinen, Professionen und Akteure zusammenbringt, um die Politik und Fachpraxis im Sinne der Kinder weiterzuentwickeln.“

Ehrenpräsidentin und Vorsitzende des Kuratoriums

Dr. Lore Maria Peschel-Gutzeit

Rechtsanwältin
Senatorin für Justiz a.D.

„Seit ihrer Gründung im Jahre 1976 bin ich aus Überzeugung Mitglied der Liga und gehöre dort dem Kuratorium an. Die Ziele der Liga waren und sind aktueller denn je. Kinder brauchen eine Lobby, damit ihre Bedürfnisse, Wünsche und Forderungen gehört und erfüllt werden. Hierbei hilft die Liga tatkräftig mit.“

1. Vizepräsidentin

Prof’in Dr. Susanne Viernickel

Erziehungswissenschaftlerin
Lehrstuhl für Pädagogik der frühen Kindheit an der Universität Leipzig

„Ich engagiere mich bei der Deutschen Liga für das Kind, weil diese für die Gegenwart und Zukunft unserer Gesellschaft existenziell wichtige Anliegen verfolgt: Die Rechte von Kindern zu stärken, ihr Wohlergehen zu gewährleisten und ihnen bestmögliche Bildungs- und Lebenschancen zu eröffnen.“

2. Vizepräsidentin

Prof’in Dr. Jeanette Roos

Psychologin
Professorin für Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

"In der frühen Kindheit werden Weichen für viele spätere Entwicklungen gestellt, hier brauchen Kinder Schutz, Unterstützung und Förderung, gute Lebensbedingungen in Familien wie qualitativ hochwertige Kindertageseinrichtungen. Für all das und zudem diverse Partizipationsmöglichkeiten junger Kinder setzt sich die Deutsche Liga für das Kind ein - deshalb engagiere ich mich dort mit Begeisterung."

Schatzmeister

Friedrich Karl Gothe

Rechtsanwalt und Steuerberater

„Ich bin über meine Mitgliedschaft bei LIONS zur LIGA gekommen. Daran ehrenamtlich mitzuwirken, dass Kinder eine Lobby haben, fügt sich gut in das Ziel der LIONS, aktiv für das soziale und allgemeine Wohl der Gesellschaft einzutreten.“

Schriftführer

Dr. Thomas Fischbach

Facharzt für Anaesthesiologie und Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte

"Als Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte BVKJ e.V. liegt mir die Lebenssituation aller Kinder und Jugendlichen in unserem Land sehr am Herzen. An vielen Stellen werden in Deutschland die in der WHO - Kinderrechtecharta verbrieften Ansprüche unserer Kinder und Jugendlichen auf ein gesundes und chancengerechtes Aufwachsen nach wie vor nicht erfüllt. Die Deutsche Liga für das Kind legt dort den Finger in die Wunde und setzt sich für Verbesserungen ein."

Beisitzerin

Dr. Areej Zindler

Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
Ärztliche Leitung der Flüchtlingsambulanz am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

„Durch meine Tätigkeit als Kinder- und Jugendpsychiaterin und meine eigene Erfahrung als Migrantin erlebe ich täglich, wie entscheidend für die Entwicklung eines Kindes die Förderung sowohl durch die Familie als auch durch das gesellschaftliche Umfeld ist. Das gilt besonders für die vielen Kinder aus Kriegs- und Krisenregionen der Welt, die jetzt bei uns leben. Gerade auch für deren Integration setzt sich die Deutsche Liga für das Kind in einem breiten Bündnis von Unterstützern ein.“

Beisitzer

Prof. Dr. Jens Bahnsen

Radiologe und Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
Beauftragter des Multidistricts 111 Deutschland von Lions Clubs International für die Deutsche Liga für das Kind und Kindergarten plus

„Lions fördern Kinder in allen Altersstufen. Lions finden in der Liga Expertise und Organisation einer Förderung von Vorschulkindern auf hohem Niveau insbesondere durch Kindergarten plus. Ich sehe meine Aufgabe darin, Lions an diesen Ressourcen teilhaben zu lassen. Kinder in der frühen Kindheit für die Bewältigung ihrer Probleme im weiteren Leben stark zu machen, ist eine lohnenswerte Aufgabe.“